Die Berufung Samuels (Sam 3,1-18)

von: Karel Joice, Kalathiparambil Anson

GRIN Verlag , 2018

ISBN: 9783668716452 , 15 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 12,99 EUR

eBook anfordern eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Die Berufung Samuels (Sam 3,1-18)


 

Quellenexegese aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Einführung in die Methode der Exegese, Sprache: Deutsch, Abstract: Die berühmte Passage aus dem 1. Buch Samuel beschreibt den Ruf des Propheten Samuel und bezieht sich auf Gottes Offenbarung, die Samuel als eine klassische auditorische Erfahrung erlebt. Er hört die Stimme Gottes aber konnte ihn nicht sehen. Trotzdem wurde seine Erfahrung von seinem Mentor, dem Priester Eli, als eine Vision beschrieben. Diese Offenbarung von V 14-18 sehen manche Bibelwissenschaftler als eine Zusammenfassung der Prophetenrede im 2, 27-36. Diese Arbeit ist ein Versuch, die Passage 1 Sam 3,1-18 als einen zusammenhängenden Text und in einzelnen Versen zu verstehen. Dafür werden zuerst die einzelnen Verse des Textes nach der Einheitsübersetzung analysiert. Der anschließende Arbeitsabschnitt zählt die Gründe dafür auf, warum diese Arbeit in 18 Versen limitiert ist. Im nun folgenden textkritischen Schritt werden Unterschiede zwischen den einzelnen Texttraditionen bzw. Manuskripten oder Übersetzungen dargestellt. Darauf werden die verschiedenen Möglichkeiten der Strukturen der ganzen Passage erklärt. Die Dynamik des Textes ist besonderes wichtig aufzuzeigen, um den Text historisch zu positionieren. Diese Arbeit ist der Versuch, die Hauptfiguren der Passage des Textes zu rekonstruieren. Endlich werden die einzelnen Versen interpretiert und kommentiert.