Über Klatetzkis 'Wissen was man tut. Professionalität als organisationskulturelles System. Eine ethnographische Interpretation'

von: Bianca Reinisch

GRIN Verlag , 2018

ISBN: 9783668715721

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 2,99 EUR

eBook anfordern eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Über Klatetzkis 'Wissen was man tut. Professionalität als organisationskulturelles System. Eine ethnographische Interpretation'


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1, Universität Bielefeld (Fakultät für Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Beratung und Organisationssoziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Klatetzki nimmt in seiner Dissertation aus dem Jahre 1993 'Wissen, was man tut. Professionalität als organisationskulturelles System. Eine ethnographische Interpretation', das Handeln der Organisation sozialer Arbeit, am Beispiel der stationären Jugendhilfe, in den Blick. Darin nehmen professionelle Akteure im Jugendhilfesystem Einfluss auf die Gestaltung der Lebenswelten von Jugendlichen. Anhand eines deutenden Ansatzes von Kultur, untersucht und analysiert Klatetzki welche Bedeutung 'Professionalität' und 'Gestaltung von Lebenswelten' zukommen. Um Beschreibungen und Erklärungen aus der Perspektive der handelnden Akteure zu gewinnen, wählt Klatetzki im ersten Schritt den Ansatz der interpretativen Ethnographie als Sozialwissenschaft. Damit derartige Beschreibungen reflektiert und interpretiert werden können, folgt im zweiten Teil die professionelle Gestaltung von Lebenswelten als organisationskulturelles System.