Gar nichts tun und alles erreichen - Entdecke deine wahre Natur

von: Werner Ablass

Omega Verlag, 2018

ISBN: 9783898458603 , 288 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 9,99 EUR

eBook anfordern eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Gar nichts tun und alles erreichen - Entdecke deine wahre Natur


 

Mit seinem Konzept zur Desillusionierung und neuen Übungen, um objektlos zu lieben, bietet dieses Buch dem Leser die Chance, seine wahre spirituelle Natur zu entdecken und damit alles Wesentliche zu erreichen. Selbst wenn Wünsche wahr werden, dauert es meist nicht lange, bis neue erwachen. Weil wir unser Glück jedoch in der Regel von der Erfüllung von Wünschen abhängig machen, sind wir nie mit dem zufrieden, was ist. Werner Ablass macht in diesem Buch deutlich, dass wir unser Lebensglück, getäuscht durch illusorische Vorstellungen, dort suchen, wo wir es niemals dauerhaft finden und somit selbst verhindern. Mit seinem Konzept zur 'Desillusionierung' und neuen Übungen, um objektlos zu lieben, bietet sich die Chance, unsere wahre spirituelle Natur zu entdecken. Nach der Entdeckung entsteht spontan die Erkenntnis, dass tatsächlich alles Wesentliche erreicht ist und dass alles, so wie es jeweils ist, perfekt ist. Dann erübrigt sich selbst die von ihm empfohlene Übung. Denn das Leben wird zu einem harmonischen Fließen. Wünsche erfüllen sich wie nebenbei ohne Jagdfieber und erheblichen Aufwand. Negative Emotionen und Konflikte lösen sich ohne direktes Eingreifen auf. Stattdessen wird auch in problematischen Situationen tiefer Frieden empfunden.

Werner Ablass war 7 Jahre im Management der Beiersdorf AG tätig, bevor er sich 1994 als Managementtrainer und NLP-Master erfolgreich selbstständig machte. Er trainierte Vertriebsleiter, Key-Account-Manager, Geschäftsführer und Vorstände bekannter Markenartikelunternehmen. Währenddessen hörte seine spirituelle Suche nie auf. Erst seine Begegnung mit dem indischen Advaita-Meister Ramesh Balsekar im Jahr 2004 in Mumbay setzte ihr nach insgesamt 40 Jahren ein abruptes Ende. Mit überwältigender Klarheit realisierte er in seiner Präsenz seine wahre Natur. Er bezeichnet das stabile nonduale Bewusstsein, das dieser Einsicht folgte, als irreversibel. Seit diesem Zeitpunkt arbeitet er vorwiegend als Autor und Coach, coacht interessierte Einzelpersonen und veranstaltet sogenannte Mind-Crash-Seminare.